EINSATZMÖGLICHKEITEN FÜR KUGLER-BIMETAL TEILE

 

Die Geometrie, die Toleranzen und die Oberflächengüte der Teile müssen vom Kunden je nach Anwendung entschieden werden. Als allgemeine Hinweise können wir folgendes festhalten:

Oberflächenbearbeitung (fertige Reibungsteile)

Von KUGLER-Tokat Bleibronze

N5 bis N6 d.h. Ra 0,4 bis 0,8 Micron (Ra 16 – 32 Microinches)

  • Spanabhebende Bearbeitung
  • polieren, honen, schleifen und schmirgeln vermeiden
  • Diese Vorgänge könnten abrasive Partikel in die Bronzeschicht einbetten

Gegenstück

N4 d.h. Ra 0,1 – 0,2 Micron (Ra 8 Microinches)

  • Wenn möglich verchromen vermeiden (schlechte Schmiermittelhaftung)

 

Härte

Von KUGLER-Tokat Bleibronze

Je nach Tokat-Typ zwischen 60 und 150HB

Gegenstück

Minimum 55 HRC(Für Tokat 30 mit hohem Bleigehalt, Minimum 35 HRC)

 

Einbautoleranzen (Normales Ausdrehen)

Von KUGLER-Tokat Bleibronzet

H7 oder F7

Gegenstück

F7(H6/H7 für langsame und oszillierende Bewegungen)

 

Schmiernuten

Oszillierende und Drehbewegungen, gerade Nuten im 45° Winkel zum Berührungspunkt.

Flache Teile, Führungen

H7 ou F7

Gegenstück

Für eine der guten Schmierung dienende Aufteilung der Nuten sorgen

  • Bei nicht kontinuierlicher Schmierung (Umlaufschmierung, usw.), dürfen die Nuten nicht durchgehend sein. Die Durchbrechung der Bronzeschicht ist zulässig.

 

Betriebstemperatur

Teile können in einem Temperaturbereich von -70°C bis +250°C eingesetzt werden.

  • Für Spezialfälle, bitte bei Kugler BIMETAL SA anfragen